Wie uns Pornos verkaspern…


facc88lschung1.jpg

Quelle: pornsfw.com

Zuviel Schmuddel-Streifen machen dich zu einem weirden Typen !

Heute geht es um Pornos und wie sie uns Männer verkorksen können und zwar so, dass keine Frau auf uns richtig Bock hat. Für´s Verständnis: ich möchte hier nicht einen auf Poetry Slam machen und auch nicht irgendjemanden verurteilen. So ein Filmchen zu sehen kann belebend, entspannend und abgefahren sein.

Problematisch wird es, wenn dich dein Porno-Konsum zu einem Typen macht, den Frauen schon aus 10 Metern wittern bzw. dich deine Freundin richtig scheiße findet. Du denkst jetzt: „was redet denn der Provinz-Blogger für einen Mist?!“ Wahrheit ist aber, dass du gerade Mist denkst, denn zu viele Ruckelstreifen verändern in uns unterbewusst bestimmte Schemata, die unsere Interaktion mit Frauen grundsätzlich verschlechtern. Da dieses Thema wichtig aber jedem scheiß egal ist, werde ich dir zeigen, wie dich diese Unmassen an „Sahnewestern“ bei Frauen versagen lassen können, Das ist wissenschaftlich erwiesen.

Eine mögliche Antwort auf verschiedene Mann-Frau-Probleme

Damit du dich nicht ungläubig langweilst, komme ich gleich zur Sache. Ob in einer Beziehung, direkt nach einer Beziehung oder als Langzeit Single, du wirst gleich staunen, was eine der jüngsten wissenschaftlichen Untersuchungen herausgefunden hat. Zu viele und zu strange Pornos beeinträchtigen nachhaltig das männliche Verhalten gegenüber Frauen. Das mögliche Resultat: Du bekommst keine ab, wirst verlassen und wirst depressiv. (klingt hart, ist aber so…vielleicht) Es geht aber nicht darum, alle „Latten-Krimis“ zu verteufeln, nein. Es geht darum, dir zu zeigen, welche Probleme deine unrealistische Beziehung zu solchen Filmen verursachen kann. Und ich sage „können“, weil es kein Muss ist. Sie kann aber eine entscheidende und unerkannten Ursachen für deine Probleme mit Frauen sein. Sei also froh, dass hier in dr Provinz grad ned so viel los isch und dass i jetzt a bisselr fancy rumblogge.

Sexfilme können nachweislich süchtig machen. So ein Streifen wirkt entspannend und beglückend, hat ja immer ein Happy End, wegen Sinn und zweck und so. Dabei wird dein Hirn von Dopamin überflutet, das deinen Stoffwechsel im Oberstübchen so beeinträchtigt, dass sich einiges in deinem Bröckel-Hirn ändern kann. Je nachdem wie du tickst und wie sich deine Umwelt verhält, können folgende Probleme dabei auftauchen:

Phallus Komplex

Also, wenn du dir dauern die „Hautnachrichten“ anschaust, dann wird dir schnell auffallen, dass entweder alle anderen Männer Penis-Mutanten sind oder du einfach nur einen kleinen hast. Die Folge, du bekommst ersthafte Komplexe bezüglich deinem Lörres, die sich bald auf dein gesamtes Ich auswirken können. Unsichere Männer kommen bei Frauen genau so gut an wie Schuppenflechte.

Wenn du keine Männerdusche im Sportverein zur Relativierung hast, kannst du leicht zur Überzeugung kommen, dass du zwischen den Beinen eine Behinderung hast. Je nach Typ, kann das einen Mann sich im Ganzen minderwertig fühlen lassen. Dabei muss dein Lulu garnicht so riesig sein, wie du hier erfährst.

falsche Maßstäbe

Wenn du deine Sexualität hauptsächlich am Monitor auslebst, kannst du eine Realitätsverschiebung erfahren. Hierbei entwickeln sich gegenüber Frauen falsche und überhöhte Erwartungen, die bei Nicht-Erfüllung zu Enttäuschung, Zorn und Unterstimulation führen können.

  • Frauen in Titti-Filmchen sind gepudert, seit 2 Wochen auf Diät, professionell geschminkt und hüpfen im optimalen Studio Licht auf und ab. Der Rest der Frauen meistens nicht. Finde dich damit ab, dass der weibliche Körper ein biologisches Konstrukt mit Adern, Flecken und Dallen ist. Das ist natürlich und auch gut so – ernsthaft Mädels! Daher werde nicht zu oberflächlich, um dann an jeder tollen Frau gleich mal eine Hand voll Makel zu erfinden. Google mal, wie so Nackt-Sternchen ohne Set Make Up aussehen, das schafft Klarheit. Ohne Klarheit, kannst du dazu tendieren, dass du Frauen nur noch nach ihren Maßen bewertest. Das merken Frauen und finden dich dadurch kacke (ich hoffe, das verwundert dich nicht).
  • In den Filmen scheint es, dass Frauen auf das Vorspiel gerne verzichten, um ganz schnell angespuckt und wie ein Schnitzel vom Fleischhammer geklopft zu werden. Ernsthaft? Frauen müssen erst mal in Stimmung kommen und wollen dabei gerne menschlich behandelt werden. Somit, deine Freundin oder dein One Night Stand sind nicht unbedingt prüde, wenn sie nicht wie in einer japanischen Kellerproduktion eskalieren. Mann braucht sich auch nicht Wundern, wenn beim ersten Mal kein Anal-Feuerwerk abgebrannt wird. Po ist meist Vertrauenssache und nicht selbstverständlich wie dir vorgegaukelt wird.

Der abgestumpfte Irre

Das kennen wir alle, als wir auf eine Schweinchen Seite zum ersten mal gegangen sind war alles super spannend. Heute suchen wir erstmal 5 Minuten aus. Das kommt von der höheren Toleranzgrenze. Da wir schon viele Pornos gesehen haben, müssen die Mädels immer perfekter und die nackten Taten immer abgefahrener werden. Die Abstumpfung kann schnell passieren, wenn man für ein paar Euro im Monat eine Flatrate für das dirty Schlaraffenland hat. Problematisch wird es, wenn dir der normale Sex keinen Spass mehr macht. Was, wenn du es suboptimal findest, dass deine Partnerin keine Silikon Hupen hat? Ja, ich weiss, Missionarstellung hast du ja seit dem du 16 bist auch nicht mehr angeklickt. Sorry, Sex ist nicht immer ein abgefahrenes Kettensegen-Fest.

Das kapieren die meisten Porno Junkies aber nicht, daher entwickeln sie neue und krasse Neigungen, die nicht viele Frauen mitmachen. Bei normalem Sex langweilen sie sich dann so, dass Erektionsprobleme auftauchen können. Falsche Abhilfe wäre, du ziehst dein Ding durch (Achtung: Wortspiel), um einen ähnlichen Kick wie im Internet zu bekommen. Verständlich, dass sie sich dann nie wieder bei dir meldet, wenn du dich wie der Undertaker verhältst. Nächster Abstieg kann dann sein, dass der ein oder andere Mann dadurch zum Freier abrutscht, um sich seinen krassen Vorlieben hingeben zu können. Bald haben solche Typen dann gar kein Interesse mehr daran, Frauen normal kennen zu lernen. Egon, 27: „Ist eh viel zu anstrengend und wenn es dann doch mit dem Bett klappt, ist es bis dahin in der Summe teurer als eine Professionelle, spar ich mir doch die Zeit und das Geld.“ Ernsthaft !? Diese Einstellung sagt direkt formuliert: „Frauen haben lediglich meine sexuelle Zuneigung verdient und das aber mit dem geringsten Aufwand für mich.“

1,2, vorbei .

Ein „Lattenkrimi“ ist Mittel zum Zweck. Man schaut sich das an, spielt an sich rum und schon ist es vorbei. Du konditionierst dich damit zum vorzeitigen Kommen, in der Regel dauert das ja keine 5 Min. Das kannst du dann aber nicht mehr ändern, wenn du mit einer Frau schläfst. Du wirst dann wahrscheinlich mit einer Fehlzündung alles nach 3 Minuten beenden.

der Wettlauf in to the Void. 

Wenn man schon lange in einer Beziehung ist und diese so aufregend, wie der Fehrnseh-Garten ist, ja dann fängt man oft damit an, sich nach anderen Frauen zu sehnen. Manche Männer sind dann so verzweifelt, dass sie sich denken: „Egal ob die komisch aussieht, Hauptsache was anderes.“ Dann kommen noch die Pornos dazu, sie gaukeln einem vor, wie willig und einfach Frauen sind und du Idiot glaubst es auch noch. Anstatt deine Beziehung wieder zu retten, verwendest du jegliche Energie, um dir vorzustellen, dass deine Träume mit anderen Frauen endlich wahr werden, wenn du Schluss machst. Und jetzt rate mal, wer nach der Trennung alleine immer noch vor der Mattscheibe mit sich selbst Lov macht? Richtig, du. Weil dieses Bild einfach nur Schwachsinn ist, dass Frauen allzeit willige Silikon-Mutanten sind.

Auch ein Beispiel, wie Männer Frauen falsch ansprechen

Wenn sich deine sexuelle Aktivität nur auf Schuddel-Filme aufbaut, dann kann es schnell passieren, dass du an ein verschobenes Frauenbild glaubst. Du wirst ihnen gegenüber respektlos und vulgär. Wenn du sie ansprichst, wirst du Macho-mäßig oder gar sexistisch dabei werden, eigentlich eine Mischung aus beidem. Da bist du sofort raus, außer eine davon ist auf Ritalin hängen geblieben, dann hast du vielleicht eine kleine Chance. Also hör auf damit und lerne hier wie es richtig geht.

Wenn du das gelesen hast, weil dir langweilig ist oder du einfach keine Freunde hast, dann gut so. Aber ich muss nochmal deutlich klar machen, dass das nicht immer die Konsequenzen von einem zu hohen Pornokonsum sind. Viele Männer schauen ständig Filme und bleiben dabei ganz normal, nur eben etwas wund unten. Aber es kann nachweislich eine Ursache für bestimmte Probleme mit Frauen sein. Daher solltest du dich kritischer betrachten, wenn das auf dich zutrifft.

PS: Trink heute doch nur mal Wasser. Einfach so, um deine Leber mal nett zu überraschen…

 

2 Gedanken zu “Wie uns Pornos verkaspern…

  1. Hey Carlos, mal wieder richtig guter Artikel! 😉
    Mich beschäftigt das Thema auch schon seit ner Weile und ich kann bestätigen, dass es mir besser geht seitdem ich den Konsum stark eingeschränkt habe. Was hältst du persönlich von NoFap? Hast du es schon mal ausprobiert ne Zeit lang oder findest du das zu übertrieben?

Noch Fragen? Lust diesen Artikel zu bereichern?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s