Im interview mit einer Nymphomanin


Nymphomanin

Wie es ist als Frau sexsüchtig zu sein…

50 Cent singt davon, Lars von Trier zeigt davon, jeder spricht davon und keiner weiss was es ist: Eine Nyphomanin! Klar, die Pornoindustrie und Prostitution verkauft sie uns als der kaum wahr zu werdende Traum eines jeden Mannes aber bewahrheitet sich diese süße Vermutung überhaupt? Und wie lebt man als sexsüchtige Frau? Was hat sie zu sagen?

Genau das waren meine Gedankengänge, bis ich dann einfach ein Taboo-loses Interview mit einer Nymphomanin geführt habe und mit ihrer Erlaubnis lasse ich dich Teil haben! Heute erfahrt ihr die abgefahrene Wahrheit über ein sexuelles Mysterium, das sich in Susanne (25) verbirgt und sie in ihrem Versuch damit umzugehen mal euphorisch mal depressiv stimmt.

Also, wie ist es eine schöne Nymphomanin zu sein? Und lassen wir mal die Puzzelgesichter, verstellten Stimmen, Pieper, Zensurbalken oder sonstige Wahrheitsbeschneidungen weg…

Susanne (25) erzählt wie es ist, Männer zu konsumieren…

Ich traf mich mitten in München mit der jungen Ingenieurstudentin, um den Menschen da draußen und vor allem mir erklären zu lassen, wie man auf Sex einen Affen-schieben kann. Ich stellte ihr dabei die interessantesten Fragen, die man solch einer Frau stellen kann und wollte dabei auch gleich herausfinden, was wir Männer im Bett alle(s) falsch machen:

Wie muss man sich deinen Drang nach Sex vorstellen und woher kommt er?

Wie eine Sucht! Für mich sind Männer wie Zigaretten: Ich möchte am Tag mehrere davon haben, wenn ich zu viele davon hatte geht es mir schlecht und wenn ich keine bekomme, drehe ich durch. Es ist aber nicht das Gefühl wie bei einer herkömmlichen Sucht. Es ist vielmehr die Vorstellung, einem sehr dringenden und starken Verlangen nachkommen zu müssen, ansonsten fühle ich mich wie ein Puma im Käfig, ich drehe fast durch.

Ich brauche am Tag zwischen 5-8 Orgasmen und das am besten mit 2-3 verschiedenen Partnern, was aber leider nur selten klappt. Ich weiss, dass ich anders bin aber ich weiss nicht warum. Kurz gesagt ist Nymphomanie das Verlangen nach viel Sex mit vielen verschiedenen Männern (nähere Infos dazu auf Wikipedia). Ich habe diese Anomalie schon seit ich 14 bin, die von da an bis heute immer ausgeprägter wurde. Das ist aber auch gut so, weil das nunmal ein wichtiger Teil von mir ist, der mich als den Menschen ausmacht, der ich bin. Gemerkt, dass ich anders bin als die anderen Mädchen habe ich dadurch, dass sie noch ihren Körper in der Badewanne entdeckten, während ich schon mit 9 Jungs geschlafen hatte.

Wie und wo schleppt man so viele Männer ab?

Einen Dealer für meinen Stoff gibt es nicht! Also muss ich anders schauen, dass ich befriedigt werde. Selbstbefriedigung ist nämlich für mich nur eine Zwecklösung und macht mir nicht so viel Spass. Es ist diese Mischung aus Zuneigung und zugleich, dass ich sie in diesem Moment beherrsche, denn in diesem Moment wollen sie nur mich.

Am Anfang habe ich mich auf „Casual Dating Seiten“ wie z.B. Secret rumgetrieben. Jedoch konnte ich hier nur sehr schwer die gewünschte Anzahl an Männern in einer Woche treffen, die ich wollte. Ich musste ja erstmal herausfinden, ob sich hinter dem Profil ein Psycho versteckt, der mich zerstückeln und kochen wollte. Mein großes Verlangen lies daher meine Schüchternheit bald verschwinden und ich habe angefangen Männer aus Cafés, Bars und Clubs mit zu mir nach Hause zu nehmen. Du kannst dir nicht vorstellen, wie leicht es ist einen Mann am Abend für einen One Night Stand zu gewinnen. Ein Lächeln, ein Drink, eine Berührung und eine Frage. Das war´s!

Oh doch, kann ich!

Mit wie vielen Männern hattest du Sex und hast du dich dabei schon mal verliebt?

Das ist eine schwere Frage, lass mich kurz und grob überschlagen… Ich glaube das müssten so ungefähr 400 Männer gewesen sein (WTF!). Aber verliebt habe ich mich dabei noch nie, wenn ich mir einen Mann für Sex hole, dann ist er für mich ein Spielzeug und nicht mehr, sorry ich bin ehrlich. Sobald das körperliche vorbei ist finde ich die Männer armselig und muss sofort gehen, ich habe ja dann auch alles was ich wollte.

Es gab mal einen, mit dem habe ich mich noch 3-4 mal getroffen aber nur weil er mit seinem 11. Finger und dem Klavier so gut umgehen konnte, dann langweilte aber auch er mich. Davon abgesehen bin ich ein ganz normales Mädchen und war sogar schon verliebt und dann bin ich sogar richtig schüchtern. Aber das passiert, wenn ich die Jungs ganz normal kennen lerne und date sie dann auch erstmal, ohne mit ihnen zu schlafen! Aber wenn wir zusammen sind…

Erzähl doch mal wie das ist, wenn du in einer Beziehung bist? 

Ich habe schon 4 Beziehungen verhagelt aber nicht weil ich untreu war! Am Anfang ist es immer gleich… Die Männer finden mein Verlangen erstmal mega aber es wird ihnen dann schnell zuviel am Tag bis zu 8 mal ran zu müssen. Sobald sie schwächeln fühle ich mich unnormal und distanziere mich von ihnen. Zudem fällt es mir sehr schwer Vertrauen aufzubauen und mich emotional zu öffnen. Wenn jetzt dann noch mein großer Drang nach wechselnden Partnern dazu kommt, dann kannst du bestimmt verstehen, warum ich jedes mal sehr schnell die Beziehung beendet habe. Ich glaube jetzt aber herausgefunden zu haben, dass jemand wie ich einfach nicht für engere Beziehungen gemacht ist und oberflächliche Beziehungen sind nicht für mich gemacht, eine Zwickmühle aus der es nur einen Ausweg gibt.

Schon mal daran gedacht dein Hobby zum Beruf zu machen?

Prostitution kommt für mich nicht in Frage, das ist zu gefährlich und ich kann mir die Partner nicht aussuchen. Ich habe mal in einem Porno mitgespielt aber das ist nichts für mich. Zuviel gekünstelt und ich bin da nicht der Chef, sondern so ein dicker „Regisseur“ mit Schnauzer und Mundgeruch. Wenn ich es mal wild haben möchte gehe ich gerne in Swinger Clubs und zudem habe ich ein Arsenal an verschiedenen Spielzeugen daheim aber wie schon gesagt, ist es kein Problem abends in Begleitung nach Hause zu gehen. Außerdem werde ich mal eine verdammt gute Ingenieurin!

Gibt es denn bestimmte Vorlieben? 

Hmm, das frage ich mich auch oft aber ich glaube, ich mag es einfach so, wie ich es mir nehme, je nach Lust!

Wie findest du dein Leben mit dieser Sexsucht?

Naja, eigentlich ist es so, dass ich mich mag wie ich bin und diese Seite eben zu mir gehört, dennoch währe mir eine ganz normale Beziehung sehr wichtig. Ich habe es satt ständig mit irgendwelchen Männern zu schlafen, die ich danach als armselig sehe, um mich dann später noch viel erbärmlicher zu fühlen. Aber gut so ist es, an manchen Tagen hasse ich es aber an anderen liebe ich das ganze um so mehr.

Bist du durch deine vielen Kontakte mit fremden Männer schon mal in Gefahr gekommen?

Ja, als ich mal mit einem Typen mit nach Hause gegangen bin und er sich dann dort als totaler Freak entpuppt hat. Er verlangte von mir Sachen, die ich im Bett nicht machen wollte und als er das nicht bekam, prügelte er mich aus seiner Wohnung. Aber rein mathematisch habe ich eine niedrigere Fehlerquote als die modernste Verpackungsmaschine (…???).

Willst du uns Männern mal in Kürze sagen, was wir im Bett oft falsch machen?

  • Küssen dabei ja aber bitte lass die Zunge aus meinem Magen
  • fasst die Frauen nicht an, als würden sie gleich zerbrechen. Wir können einiges wegstecken (sie grinst und ich habe keine Ahnung warum).
  • nicht zuviel aus Pornofilmen kopieren, keine Frau findet es gut, wenn man einfach mal so ihren Hintern mit einem Handschuh verwechselt.
  • unter 10 Minuten ist auf jeden Fall zu kurz, 20 min finde ich nice und 2 Stunden sind meist nur langweilig.
  • dominiert uns
  • am besten ihr lasst das Dirty Talk Zeugs weg, außer ihr lernt, was uns Frauen wirklich anmacht, denn: „Oh ja, du brauchst es doch!“ könnte aus einer schlechten Szene bei „Tatort“ sein!
  • Wenn ihr wie ein Karnickel abgeht hoffen wir, euch geht bald die Batterie aus!
  • wir brauchen nicht unbedingt ein Vorspiel, um auf Tour zu kommen aber mehr tun als uns nur euer Ding zu zeigen müsst ihr da schon.
  • Und ja, meist lügen wir euch an, wenn wir sagen, dass ihr großartig wart…
  • Nicht jede Frau findet es toll, wenn man ihre Füße leckt, wenn man sie überall mit seinem Zeug vollsaut oder andere exotische Vorlieben bringt. Dafür brauchen wir erstmal das Interesse daran und dann vor allem das nötige Vertrauen zu dem Mann. Das ist auch der Grund, warum ich meist nur normalen 0815 Sex habe aber dafür frei bin!

Und dann musste sie zum Bus, um rechtzeitig in der Vorlesung zu sein…

4 Gedanken zu “Im interview mit einer Nymphomanin

  1. Was meinst Du? Gibt es auch für diesen Topf den passenden Deckel? Ich stelle mir das echt schwierig vor … mal auf mich selbst gemünzt (und ich bin seit 16 Jahren unter Dach und Fach) glaube ich keineswegs, dass sie noch nie einen Partner betrogen hat, aber auch so … mal ehrlich 8 mal pro Tag und das dauerhaft … sorry … ganz davon ab, dass ich das definitiv nicht schaffen würde, WILL ich das auch gar nicht schaffen müssen … right?

    Herrliche Anekdoten zwischendurch. Hab‘ mir flott ein paar Artikel durchgelesen. Du bist ein großartiger Blogger … ernst gemeintes Kompliment!

    Gefällt mir

    • Hey Chrisch,

      vielen Dank dir!
      Um ehrlich zu sein, kann ich deine Frage nicht wirklich beantworten, da es auch für mich kein Zustand wäre aber ich glaube dennoch, dass wahre Gefühle viel bewirken und aushalten können, ob es dann aber zu einem Happy End kommt, weiß ich nicht..

      Gefällt mir

Noch Fragen? Lust diesen Artikel zu bereichern?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s