Gentleman werden für Bauern


gentleman regeln

 

Frauen stehen auf Gentlemen, lerne folgende Regeln!

Die meisten von euch haben ein großes Problem, wenn es darum geht, wie man sich gegenüber Frauen richtig verhält. Ihr wundert euch, warum eine Frau nach kurzer Zeit nicht wirklich von euch angezogen ist oder besser gesagt, warum Frauen vor euch immer angezogen bleiben, dabei wäre nackt doch viel schöner. Naja, das liegt daran, dass ihr entweder zu nett seid, so dass ihr als eierloses Spielzeug gesehen werdet, oder ihr macht zu sehr auf krass, weil ihr euch ums Verrecken vor genommen habt, nicht der nette Dude zu sein, der ausgenutzt wird, jedoch habt ihr dabei soviel Feingefühl wie ein Panzer und werdet von der Dame als Arschloch wahrgenommen. Beides führt euch nicht ans Ziel. Ihr müsst ein Gentleman sein, um Frauen anzuziehen und zu beeindrucken, glaubt mir, 90% der Frauen stehen auf einen Gentleman, das sind nämlich die Männer, von denen sie verführt und dann auch geliebt werden möchten. Für mich ist ein Gentleman, die Entwicklungsspitze der Männlichkeit, denn er hat die Frauen zur Freundin, die du höchsten sabbernd im Playboy Heftchen betrachten darfst (Wenn du auf Frauen wie Cindy aus Marzahn stehst, dann ist dieser Artikel für dich irrelevant…).

Du wirst dir jetzt bestimmt denken: „Der Typ he, was redet der jetzt von gutem Benehmen, jeder weiss doch, dass solche Typen nicht mal ihre rechte Hand dazu bringen können, dass sie an ihnen rumspielt!“ Du hast noch nicht verstanden, was es heißt solch ein Mann zu sein! Es geht hier nicht darum, ein Nice Guy zu werden, der die Jacke der Frau im Club holt, so dass sie noch ungestört mit dem zugekoksten DJ rummachen kann.

Ich werde dir jetzt zeigen, was es heißt ein Gentleman zu sein und wie du damit deinen Erfolg bei Frauen um 100% steigern kannst. Sorry, 0x2 ergibt auch 0. Dann sagen wir es mal so, wenn du dir folgende Benimmregeln zu Herzen nimmst, wirst du nicht nur mit mehr Frauen schlafen, sondern auch die Chance bekommen, eine wirklich tolle Freundin zu bekommen

Die Definition des modernen Gentleman

Ich will mal die Definition so kurz und nachvollziehbar wie möglich machen: James Bond ist ein Gentleman, wie er im (Dreh)Buche steht, du nicht. Der entscheidende Unterschied ist deine Erwartungshaltung. Du bist nett zu Frauen, weil du was von ihnen möchtest, nämlich ihre Zuwendung und Vagina. Und genau das merken sie, schlimmer noch, es setzt sie unter Druck und macht dich zusätzlich lächerlich. Wenn du ihr mit deinem Hundeblick die Autotür nervös öffnest und ihr nach ihrem „Danke“ sagst, dass es für dich als Gentleman ganz normal ist sowas zu tun, dann wird sich die Frau durch ihren sechsten Sinn denken, dass du ein weiterer von vielen armseligen Mamasöhnchen bist, der zu ihr nett ist, weil sie heiss ist und du dir dadurch erhofft, endlich in ihr Höschen zu dürfen. Noch schlimmer, sie weiss ganz genau, wenn sie das nicht zulässt, dann wirst du sauer und enttäuscht sein, weil du ja so nett zu ihr warst, wie kann sie nur so eine undankbar oberflächliche Ziege sein! Das erkennen besonders hübsche Frauen sofort, weil sich ungefähr 100 andere Idioten vor dir genau so verhalten haben.

Also was macht jetzt den Unterschied zwischen James Bond und dir Vollnase aus? Ein wahrer Gentleman, ist zuvorkommend, nicht weil er eine Frau ins Bett bekommen will, sondern weil es seine Art ist zu handeln! Er denkt gar nicht darüber nach, warum er das macht und was er dafür bekommt, wenn er ein Gentleman ist, er macht es einfach und kümmert sich nicht darum, das widerspiegelt er auch in seinem Verhalten vor der Frau, denn er ist stets Selbstbewusst und strahlt eine allgemein gültige Unabhängigkeit aus. Die klugen unter euch wissen jetzt den Unterschied. Lass deine offensichtliche Erwartungshaltung weg, dass du für dein gutes Benehmen etwas zurück willst. Kleines Beispiel für euch, die nicht die hellste Kerze am Weihnachtsbaum sind: Du hältst ihr die Autotür auf, so dass sie einsteigen kann. Sie: „ohh welch Gentleman!“ Du: „Hör auf zu schleimen und pack deinen schönen Hintern ins Auto“ (Du untermauerst deinen Satz zusätzlich durch einen neckischen Humor.)

Benimmregeln, um ein Gentleman zu werden

Wenn du jetzt den oberen Abschnitt verstanden und verinnerlicht hast, dann müssen wir jetzt noch dein Benehmen anpassen aber das ist das Leichteste.

Bei einem Date im Restaurant

  • Du trittst zuerst in das Lokal ein und wartest am Eingang bis der Kellner euch einen Tisch zuweist.
  • Das Besteck wird bei mehreren Gängen von außen nach innen benutzt und der Latz kommt auf den Schoß.
  • Du bestellst für euch eine Flasche trockenen Rotwein, bei allem außer Fisch und Huhn. Hier bestellst du einen weißen Tropfen aber nicht die billigste Blörre, die schmeckt nämlich wie Oma unterm Arm.
  • Du zahlst für die Frau, egal was passiert, selbst wenn ihr auf einmal ein Schnauzer wächst. Gebe min. 10% Trinkgeld sonst kommst du als geiziger Schwabe rüber.

Du bist ein Mann? Dann kleide dich auch so! 

Wenn du einen wirklich tollen Abend mit einer schönen und stilbewussten Frau geplant hast, dann kannst du zum Date nicht erscheinen, als würdest du einmal im Jahr in eurer Dorfzeitung mit einem Artikel kommen, in dem erklärt wird, wie du mal wieder den größten Kürbis aus dem Landkreis gezüchtet hast. Und lass bitte auch deine beschissene Skater-Kluft daheim, die kannst du anziehen, wenn der Nachmittag mit deinen Jungs im Zeichen von Marihuana und Ollies steht.

Ein Mann wirkt auf Frauen einfach viel anziehender, wenn er richtig gekleidet ist! Ich hab dir mal eine kleine Auswahl der besten Kleidungsstücke bei Amazon zusammengestellt, klick einfach auf das Kleidungsstück, das dich interessiert und such dir dann was anständiges aus, nicht dass du dann bei dem Date erscheinst und von weitem mit einem Mülleimer wechselt wirst.                             

modernes sakko

SAKKOS

ausgefallene Männer Hemden

STYLISCHE HEMDEN

Chino hose

HOSEN

Herren Schuhe Leder

SCHUHE

Weitere Benimmregeln des Gentleman´s

Wenn du ein Date mit einer Frau hast und vor allem wenn es euer erstes Treffen ist, dann solltest du noch diese Regeln für das erste Date lesen!

Damit sich dieser Artikel nicht in die Unendlichkeit zieht, möchte ich dir nun noch kurz die wichtigsten Benimmregeln zeigen, durch die du ganz klar als Gentleman durchgehst, wichtig ist aber, dass du den Anfang des Artikels verstanden hast, sonst wirst du durch deine Erwartungshaltung nicht mehr als Langeweile von der Frau ernten.

  • Öffne der Frau die Autotür (auch beim Taxi) und geh danach hinter dem Auto zu deiner Tür.
  • Wenn jemand deine weibliche Begleitung belästigt, dann schick ihn klar und deutlich ins Nirvana.
  • Helfe der Frau aus dem Mantel und auch wieder rein.
  • Wenn du eine Dame bei dir hast und sie will im Dunklen nach Hause, dann holst du ein Taxi und zahlst es, besteh darauf. Begleite sie runter ans Taxi und zahl den guten Transporter!
  • Lass sie niemals etwas schweres in deiner Gegenwart tragen aber sei nicht ihr Hampelmann und trag ihre Handtasche, außer du hast Bock, dass Detlef vorbei kommt und dir seinen abgeleckten Finger in den Mund steckt.
  • Wenn sich eine Frau in der Bar oder in irgendeinem Raum verabschiedet, stehst du dabei auf.
  • Diskretion ist das Wichtigste. Ein Gentleman genießt und schweigt egal bei was, also mach nicht den Prahlhans!
  • Das Weinglas wird am Stiel angefasst.
  • Wenn du einen Kaffee trinkst, dann bitte einen Espresso oder bist du Schwanger und willst irgendwas mit viel Milchschaum und fancy Verzierungen?
  • Du bist so intelligent, dass du weißt, dass die binomische Formel keine Superwaffe aus einem alten James Bond Streifen ist, zudem bist du über aktuelle Geschehnisse in der Welt informiert. Keine Angst, Zeitungen machen nicht Blind, das war Onanieren im 19. Jahrhundert laut Kirche.
  • Wenn du im Restaurant nicht genau weist, wie man etwas isst, dann bestell lieber einen Döner.
  • Wer Tanzt hat kein Geld zum Saufen! Das ist die Devise, wenn du mit einer Frau ausgehst. Zieh sie nicht gleich auf die Tanzfläche, nur wenn die Dame dich fragt.
  • Du bist immer ruhig und nicht aus der Fassung zu bringen, denn du hast alles unter Kontrolle.
  • Trink nicht wie die ganzen Billos da draußen eine „Disko-Schorle“ (Wodka-Bull) such dir deinen eigenen und etwas ungewöhnlichen Drink. Ich empfehle „Continental Sour“! Aber besauf dich nie in ihrer Gegenwart!
  • Habe ein gepflegtes Aussehen und achte auf gepflegte Hände wie Zähne!
  • Du solltest ein Empfinden für Schönes entwickeln, so wird dein Style immer besser.
  • Schau nie aufs Geld!
  • Behandle alle mit dem nötigen Respekt!
  • Sei immer so ehrlich wie möglich und spiele nie den Clown!
  • Du bist dir immer treu und machst dir nichts aus irgendwelchen Trends, du bist der Trend.
  • Sehe Frauen immer auf einer Augenhöhe mit dir.
  • Achte darauf, dass sich eine Dame in deiner Gegenwart stets wohl fühlt.
  • Wenn jeder Wegschaut, handelst du!
  • Du erwartest nichts für dein Verhalten, du denkst nicht mal darüber nach, du machst einfach dein Ding.
  • Sei Alpha aber du musst nicht immer sagen wo es lang geht, das nervt nämlich und machen nur Leute die Angst haben.
  • Du bist einfühlsam und kannst zuhören. Das zeigt keine Schwäche sondern emotionale Intelligenz!
  • Du hast Ahnung von Guter Musik (Das ist die, die du nicht auf Mallorca und in den Clubs hörst)

So, ich hoffe, ich konnte die Zahl der ungehobelten Bauern auf unserem Planeten etwas minimieren. Auch bei diesem Thema gilt wieder: „Übung macht den Meister“.

PS: Wir sollten alle mehr Johnny Cash hören!

24 Gedanken zu “Gentleman werden für Bauern

  1. Ich weiss, was Imion meint. – Und Karimausi, Du musst doch zugeben, im Prinzip besteht daraus die ‚Jagd‘ – aus dem Erobern der Frau. Dein Sarkasmus hat dabei genau so viel verloren, wie Damen in der Sauna am Männertag (nicht der eine im Jahr). Mir gehen die Damen auch auf den Senkel, die sofort selbstverständlich Etwas ausgegeben haben möchten – warum ging wohl der eine Fussballer (irgendn Millionär imo) aufn Date aus mit normaler Kleidung und in ein standard Restaurant, damit ihm die Dame am Ende sagte, wie das nur sein kann, bla bla – und er gewusst hat, das ist nicht die richtige, vll trennt das auch die Spreu vom Weizen, Imion.

    Gefällt mir

    • Flippo, sorry, bei so ner Verallgemeinerung und letztendlich Respektlosigkeit und Agressivität gegenüber Frauen ist Sarkasmus genau die richtige Antwort. Wer austeilen will muss auch einstecken können.

      Gefällt mir

      • Es ist doch aber so, dass Du dir im Endeffekt den richtigen aussuchst. Nicht andersrum, Du hast die Auswahl – Ist halt ne ziemlich coole Ausgangssituation. – Imion wird das angesichts der eigentlichen ‚Gleichstellung‘ zwischen Mann und Frau ärgern, die schon alleine ihre biologischen Grenzen hat. 😉 Und was er ansonsten meint: Eine Frau wird das nicht stören, wenn sie bevorzugt/kokettiert/whatever wird (grundsätzlich), wenn dann störts eben nur die Y-Chromosomträger, weil es ihnen vor Augen führt, dass das Ganze schon ein Spiel ist, bei dem eben nicht er die Zügel in der Hand hat, sondern sie. – Siehe: Wenn sie sich nicht melde, melde dich im Zweifelsfalle gar nicht mehr. (glaub in nem anderen Artikel war das) – Das schließt zwar sexuelle Nötigung etc. aus, geht für mich aber viel zu weit, einige Spiele muss man auch nicht mitspielen. Und wenn Du seine Kommentare als aggressiv und respektlos gegenüber Frauen findest, dann muss ich sagen: Er hat dich insofern angegriffen, als Du dem Artikel klar zugestimmt hast, das ist doch ne Meinung und kein Angriff auf Frauen im Generellen (zum Glück sind ja eben nicht alle Frauen ausgebungswillig^^) – Das Beispiel mit der Ladys Night finde ich insofern gut, als dass Frauen einen enormen Mehrwert für einen Club darstellen, während Männer i.d.R. genau dahin gehen, wo eben viele Frauen sind etc. etc. – als gleichberechtigt kann ich das zumindest definieren. Und klar: Frustration spricht da schon durch, aber Sarkasmus wird heutzutage so häufig 24/7 verwendet, dass ich darin keinen Mehrwert feststellen kann, im Gegenteil. Aber das ist auch nur meine Auffassung.

        Gefällt mir

      • Ich bin immer der Meinung gewesen, dass wir Frauen in dem Punkt „Aussuchen“ einen Vorteil haben und dass mir das sogar echt leid tut, denn ich würde gerne den vielen Männern helfen, die mich anschreiben (das ist ne längere Geschichte warum das so ist, aber ich werde einfach oft um Hilfe gefragt, wie man an einen bestimmten Typ Frau kommt). Aber mir hat letztens gerade ein Mann gesagt, dass das so gar nicht stimmen würde – ich bin allerdings nicht von seiner These überzeugt. Ich bin auch der Meinung, dass es einen Gleichstellung von Mann und Frau niemals auf allen Gebieten geben kann, allein schon wie du auch sagst, es biologische Themen gibt, die einen Unterschied machen. Es wird immer so sein, dass mal die Frau einen Vorteil hat, mal der Mann. Ich bin gegen die gesamte politisch gewollte Bevorzugung der Frau. Chancengleichheit ja, aber ich möchte z.B. keine Frauenquote. Ich will mit Leistung überzeugen, nicht irgendwas bekommen, weil ich ne Frau bin. Was ist das denn für ein Käse? Ich bin selbständig, natürlich würde ich eine Frau einstellen, wenn sie besser geeignet wäre als ein Mann, aber eben nur, wenn sie besser geeignet wäre, nicht weil sie eine Frau ist. Ich suche schließlich einen Menschen, der eine Position ausfüllen könnte – und da nehme ich den best Geeignetsten.

        Was das Angreifen an geht, man kann so und so Kommunizieren und seine Meinung kund tun. Auf dem einen Weg entwickelt sich vielleicht eine interessante Diskussion daraus, auf dem Anderen fliegen die „Fäuste“ (ums mal überspitzt zu sagen).

        Was das Beispiel Ladys Night an geht: Also jeder ist doch wohl Mündig selbst zu entscheiden, ob er so nen Mist mit macht. Das ist Geldmache der Clubs und ihrer meist „männlichen“ Besitzer (also werden hier sogar noch Männer von Männern verarscht). Wenn Männer die Ladys Nights boykottieren würden, dann gäbe es die aber ganz schnell nicht mehr. Aber den Frauen kannst du doch nicht vorwerfen, dass sie wo hin gehen, wo es günstiger ist. Männer rennen doch auch in die Unterhaltungselektronik-Märkte wenn es was günstiger gibt, oder? Vom Prinzip her unterscheidet sich das nicht. Der eine lockt mit günstigen Angeboten und zählt drauf, dass die Käufer noch was anderes teureres mitnehmen, der Clubbesitzer lockt mit angeboten für Frauen und zählt darauf, dass haufenweise Männer hinkommen weil sie geil auf die vielen Frauen sind und die dann für den Gewinn sorgen. Das ist reines Marketing.

        Ich habe einfach das Gefühl, dass viele Menschen im Internet nichts anderes mehr verstehen als Sarkasmus. Deswegen hat sich der Sarkasmus vielleicht auch so „durchgesetzt“. Aber sei mal ehrlich, der größte Teil dieses Artikels sind doch eigentlich Selbstverständlichkeiten – nimm meine sarkastische Aufzählung. Das sind doch alles Dinge, die das normalste von der Welt sein sollten. Über das Einladen – ok, da kann man sich streiten – aber das ist nur ein kleiner Teil des Artikels. Und die einfache Frage: „Du lässt dich also auch immer einladen? Find ich kacke.“ hätte ohne die ganzen Diskussionen auszulösen eine klare Antwort gegeben: Nein. Ich bezahle in den meisten Fällen selber oder lade ein. Und ich finde auch, dass ruhig Frau zahlen kann, ABER ich kenne viele Männer, die das gar nicht wollen, bzw. zulassen – gerade beim ersten Date.

        Gefällt mir

      • @karimausi
        Nein, das ist nicht das gleiche wie in den Elektronikmärtken. Jeder bekommt den Preisrabatt, und nicht wegen eines Körpermerkmals. Würdest du in eine Disco gehen, in der Weiße nichts bezahlen, aber schwarze

        Gefällt mir

      • Doch, es ist beides das gleiche, es ist Diskriminierung aufgrund eines Körpermerkmales. Oder wuerdest du es in zeiten der Rassentrennung es auch nur als Marketing sehen wenn weiße nichts bezahlen? Wenn nein, warum?

        Gefällt mir

      • Im Fall der Ladys-Night wird die in deinen Augen diskriminierte Gruppe durch die „Aktion“ angezogen und begibt sich dadurch sogar noch freiwillig in dieses Umfeld, weil sie für sich „Vorteile“ (es sind vermutlich mehr Frauen in der Disco als Männer und ich hab so eine höhere Chance jemanden kennenzulernen) in der Situation sieht – und genau das ist der Unterschied.

        Jeder kann das für sich natürlich anders sehen, aber ich sehe es eben so. Ich hab nur mal kurz gegoogelt und du findest das Netz voll von genau dieser Diskussion und von genau den gleichen Argumenten. Wer nun recht hat? Das ist Ansichtssache.

        Gefällt mir

      • @karimausi
        dann würden also nach deiner Argumentation keine Männer mehr in die disko kommen, wenn Frauen auch bezahlen müssten?
        By the way, könnte man auch Männer in die disko locken, indem man sie nichts bezahlen lässt, Frauen aber schon. Ups, das ginge natürlich nicht, das wäre dann ja Diskriminierung der Frau. Es wurden in der Vergangenheit ja alle clubs etc dicht gemacht, wo Frauen z. B. nicht rein durften, aber reine Frauen clubs, die darf es natürlich geben. Ist natürlich keine Diskriminierung, wie alles, wenn Frau einen Vorteil hat.

        Aber zurück zur Ladies night. Männer würden auch in die Disko gehen, wenn Frauen etwas bezahlen müssten bzw. wenn sie selbst nichts bezahlen müssten. Da das aber nicht der Fall ist, handelt es sich um eine Diskriminierung des Mannes. Laut GG darf niemand aufgrund seines Geschlechtes bevorzugt oder Benachteiligt werden. Hier geschiet beides. Die Frauen werden bevorzugt, weil sie nichts bezahlen müssen, die Männer werden benachteiligt, weil sie bezahlen müssen.

        Warum ist das für dich so schwer nachzuvollziehen?

        Um ein anderes Beispiel zu bringen: Auch schwarze haben den Bus genommen, obwohl sie sich hinten hin setzen mussten. Siehst du hier auch keine Diskriminierung?

        Gefällt mir

      • Wenn wir alles was in deinen Augen unter Diskriminierung fällt vor Gericht verbieten lassen würden, dann hätten wir keine funktionierende Gesellschaft mehr und 80 Millionen laufende Klagen. Verhältnismäßigkeit ist das Wort der Stunde.

        Sorry, du verstehst mich einfach nicht. Ist aber nicht so schlimm. Nicht jeder muss mich verstehen.
        Ich kann deine nicht Nachvollziehen, du meine nicht. Aber jede weitere Diskussion ist an der Stelle überflüssig, denn wir drehen uns immer im Kreis und es ist reine Energieverschwendung weiter zu machen. Man muss erkennen, wann weiteres Diskutieren sinnlos ist.

        PS: Außerdem, da wir Frauen ja weniger für die gleiche Arbeit gezahlt bekommen wie ihr Männer, habt ihr ja auch mehr Geld für die Disco! *g* (gut, kleine Stichelei.. aber ich kann einfach nicht anders.. *lach*).
        Warum bringst du eigentlich immer nur Schwarz-Weiß Beispiele? Weil sie so schön provokant sind, man nichts dagegen sagen kann und dummerweise bei den Mann-Frau Vergleichen die Frauen meist den Kürzeren ziehen, dir also die Argumente fehlen? (Und nicht falsch verstehen, ich bin keine Feministin sondern ehr der Meinung, dass jede/r ihres/seines Glückes Schmied/in ist, aber trotzdem ist es so).

        Gefällt mir

      • @karimausi
        Vielleicht solltest du mal überlegen, warum bei den vergleichen Frauen immer schlechter wegkommen. Könnte daran liegen, das Männer leistung bringen und Frauen nicht, könnte daran liegen, das Frauen erwarten, das Männer ihr Leben finanzieren, während sie es sich gut gehen lässt. Die Ladies nights sind ja nur die Spitze des Eisberges der Diskriminierung durch Frauen.

        Und du konntest auch nicht erklären, warum das keine Diskriminierung ist. Eigentlich ist die Gesetzeslage im GG ganz klar. Nur sind leider die Richter heutzutage befangen und auf seiten der Frauen, sprich, alles was Positiv für Frauen ist, wird automatisch erlaubt, egal ob Männer dadurch Diskriminiert werden oder nicht.

        Gefällt mir

      • Ohhhhh!! Erst die „wir Männer sind Besser“ und dann im Anschluss gleich noch die „wir armen Männer und alles ist ungerecht und gegen uns“ Karte! Suuuuper! Daumen hoch! Ich lach mich gerade echt weg aber ich halte mich an das oben gesagte, für mich ist die Diskussion beendet. Hab noch nen schönen Tag.

        Gefällt mir

      • Typische Reaktion von Frauen. Da ihr nichts leisten und Arbeiten wollt, lebt ihr auf kosten der Männer. Du könntest aber wenigstens ehrlich sein und nicht lügen und nicht so einen schmarn erzählen, wie, das es nicht gut findest, das Männer bezahlen, das du selbst bezahlst und das das Intelligente Frauen machen. Guten Tag.

        P. S. Dein verhalten und das anderer Frauen bestätigt meinen Satz: Männer sind euch scheißegal, hauptsache sie zahlen. Ich frage mich nur, wie man einen Menschen so sehr verachten kann, wie ihr Frauen Männer verachtet. Keinerlei empathie, Mitgefühl oder überhaupt gefühle

        Gefällt mir

        • Wenn du meinst. Frag meine Ex-Männer wie oft sie mich einladen durften und wie oft ich darauf bestanden habe zu zahlen. Ich arbeite im Übrigen ca. 50 bis 60 Stunden in der Woche früher waren es über 80. Wie viel arbeitest du? 36?

          PS: Du bist echt ein Sprücheklopfer und Verallgemeinerer vor dem Herrn! Hab mich köstlich amüsiert! Dankeschön.
          Auf der anderen Seite fragt sich die Psychologin in mir, was bei dir so dermaßen schief gelaufen ist? Bist du von Frauen nur abgewiesen worden, dass du dermaßen verbittert bist? Du tust mir in der Hinsicht echt leid (und das mein ich wirklich ernst!)

          Gefällt mir

  2. Was ich bei deinem Artikel immer so liebe ist, dass du auch immer Praxis-Beispiele nennst, nicht so wie in Büchern/anderen Blogs z.B.“zeige Stärke“

    Gefällt mir

    • Klar, besonders das bezahlen, das gefällt Frauen, ne. Wenn man nen Ernährer zu hause hat, braucht Frau auch nicht mehr Arbeiten zu gehen, ist eh viel zu anstrengend.

      Gott, wie kann man nur so dämlich sein, für Frauen zu bezahlen. Dann kann ich gleich in den Puff gehen, und dort bekomme ich wenigstens etwas für mein Geld

      Gefällt mir

      • Du wirst bei einer intelligenten Frau nie erleben, dass sie sich aushalten lässt (das sind ehr die Männer die damit Probleme haben wenn Frau sagt: „Bist eingeladen“). Aber dein Kommentar spricht ja auch dafür, dass du mit solchen Frauen noch nichts zu tun hattest. (Sorry, die Spitze musste sein) 😉

        Gefällt mir

      • komisch, wieso wird das dann in dem Artikel, den du so toll findest, angepriesen? Komisch, mal wieder die Männer die ein Problem damit haben. Nicht niemals die Frauen, die überhaupt nicht auf die Idee kommen, dem Mann etwas auszugeben, oder die ungeniert auf die Ladys nights geht, ohne dabei auch im Ansatz mal zu bemerkden das das Diskriminierung der Männer pur ist. Aber hey, klar, die Männer sind mal wieder selbst schuld

        Gefällt mir

      • Wenn du zwei von zig Punkten als anpreisen empfindest und daraus schließt, dass genau diese Zwei mir wohl am aller wichtigsten sind und du das, bevor du lospolterst nicht erst mal erfragst…. aber lassen wir das.
        Viel wichtiger: Oha! Die Diskriminierungskarte! Oh wie finde ich die geil! Vor allem bei sowas. Ich mag schon keine Feministinnen, die meinen, sich Vorteile beschaffen zu müssen nur weil sie Frauen sind und alle Männer böse. Mindestens genauso schlimm finde ich Männer, die schmollend genau das gleiche andersherum machen und alle Frauen mal pauschal als Böse und Vorteilsgeil abstempeln. Hast du einer Frau beim Ausgehen mal gesagt, dass du das diskriminierend findest, dass immer der Mann ausgeben muss? Ich wette nein. Solltest du vielleicht mal ausprobieren. Wenn du an eine intelligente Frau gerätst, wird das bestimmt ein sehr lustiger und spannender Abend (nur ein kleiner Tipp: bring es nicht so trotzig rüber wie hier – das wirkt sonst nicht so, als ob man mit dir auf einem höheren Level Diskutieren könnte und dann ist das ehr Kontraproduktiv für den Abend, zumindest den mit der Frau).

        Gefällt mir

      • Weist du, es ist ja nicht nur das eine, das ist nur das krasseste, das der Mann bezahlen soll. Aber, der ganze Artikel ziehlt darauf ab, das der Mann stehts zu diensten sein soll, sie stehts umschwärmen soll, sie hofieren soll, während die Frau natürlich nur die Sho zu geniesen braucht, nichts für den Mann tun soll. Null, nada. Und dann bezweifelst du auch noch, das die meisten Frauen nicht vorteilsgeil sind? Und findest diesen Artikel super? Warum lassen sich dann die meisten Frauen das Date ausgeben, oder sich vom Mann in der Versorgerehe aushalten oder sich für Sex bezahlen oder Frauenförderung das ganze leben lang, ab der frühesten Kindheit, ohne auch nur mal in einen Atemzug darüber nachzudenknen, wer das bezahlt, wer Diskriminiert wird?

        Nein, an dem Verhalten von Frauen kann man sehr schön erkennen, das ihnen Männer einfach nur scheissegal sind und maximal als laufende Brieftasche dienen.

        Gefällt mir

      • Ich muss sagen, dass du mir ganz schön leid tust, wenn du so verallgemeinerst, muss dir ja bisher nur schlimmes mit Frauen passiert sein.

        Allerdings, wenn dir der Artikel so zu wieder ist, dann bedeutet das also, dass du dich nie wäschst und immer total abgewrackt rumläufst, dass du anderen Personen gegenüber keinen Respekt zeigst (also so nen arrogantes selbstverliebtes Arschloch bist), wenn jemand deine Freundin belästigt bietest du ihm noch an mit ihr zu pennen, Prahlst mit allem was dir in den Sinn kommst, schüttest den Wein ins Wasserglas, hast noch nie ne Zeitung gelesen und kannst nicht mal das kleine ein mal eins, ernährst dich ausschließlich von Döner, lässt dich beim Weggehen immer volllaufen, bist ein absoluter kleinkarierter Knauserer und gibst nie einen aus, Lügst ständig und bist der Klassenclown, siehst Frauen als dir untergeordnet (wegen deines tollen Intellekts?), dir ist es egal, wenn sich deine Begleitung unwohl fühl, schaust weg, wenn Zivilcourage gefragt ist, erwartest für alles was du tust eine Gegenleistung, kannst nicht zuhören, Empathie ist für dich ein Fremdwort und hörst zu guter letzt nur schlechte Schlager.

        Bist du echt so? Dann würde ich das Problem mit den Frauen bei dir wirklich verstehen…..

        Gefällt mir

Noch Fragen? Lust diesen Artikel zu bereichern?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s