So streitet man schlau mit Frauen


streit mit Freundin

Streit mit der Freundin = verbales Minenfeld

Streit ist an sich kacke! Das sagen entweder Menschen, die keine Ahnung haben oder nicht streiten können. Denn Auseinandersetzungen in Beziehungen können ein sehr produktives Konstrukt sein, z.B. dass ihr danach einen grandiosen Versöhnungssex habt oder dass sich eure Beziehung weiter vertieft und festigt. Das gelingt dir aber nicht, wenn du mit deiner Frau streitest, als ob ihr zwei besoffene Halbstarke auf der Kirmis wärt. Ich muss ganz ehrlich sagen, eins der schwierigsten Wissensfelder bezüglich Frauen war für mich immer das Streiten mit ihnen. Warum? Ganz einfach, weil ich ein sehr rationaler Mann bin und mir jedes mal dachte, dass es mehr Logik in dem Kopf eines zugedröhnten Hippies gibt, als in dem einer aufgebrachten Frau! Dabei lag ich hier super falsch, Frauen sind eben keine Männer. Es gibt nicht nur physische Unterschiede wie die Boy bzw. Lady Parts sondern auch emotionale und rationale Unterschiede, die sich nun mal im weiblichen Denkschemata ordentlich High Five geben.

Ich werde dir heute mal zeigen, wie du Streits mit Frauen nicht nur so kurz wie möglich gestalten kannst, sondern daraus auch noch Vorteile für dich schlagen kannst. Zudem ist dieses Thema wichtig für jeden, der in einer Beziehung ist, denn eine Beziehung kann unter schweren emotionalen Streits enorm leiden oder sogar scheitern. Und nicht nur bei Beziehungsproblemen sind diese Tips hilfreich, du kannst sie auf jeden Disput mit jedem gesunden Menschen anwenden. Ob im Büro oder mit der Drängeloma in der Schlange beim Metzger…Wichtig ist noch zu wissen, dass ich dir nicht in jedem Streit den Arsch retten kann. Wenn du gestern mit einer Bazooka eine Bank überfallen hast und zudem noch alle weiblichen Geiseln durchgeorgelt hast, dann musst du dich wohl hilflos mit dem Einlauf deiner Freundin abgeben. Aber für alle anderen Fälle kannst du folgende Tipps sehr gut gebrauchen… 

Streit in Beziehungen richtig lösen

Kennst du noch die guten alten Talk Shows von früher wie z.B. Britt? Die Gäste in diesen Shows hatten meist nicht nur die Intelligenz eines degenerierten Einzellers, so wie ein besoffenes Pantoffeltierchen eben, sondern zeigen dir am Best Practice Fall, wie man nicht streiten sollte. Es läuft hier doch immer gleich ab: auf der einen Seite sitzt ein Zahnloser Frederick, der seine übergewichtige Helga auf das übelste beschimpft, weil sie zum 13. Mal schwanger ist und leider mal wieder die gesamte Fußballmannschaft aus dem Nachbardorf zum Vaterschaftstest antreten muss. Jetzt werden hier einige von euch sagen: „Zurecht, da würde ich auch ausrasten, wenn sie einer läufigen Hündin gleich kommt!“ Genau hier liegt der Fehler, der meisten Auseinandersetzungen. Aus der Natur der Dinge heraus, sind Konflikte in Beziehungen emotionaler Natur und somit werden diese meist irrational angegangen, was oft ein emotionales Fiasko (0815 Beaf) zum Ergebnis hat. Um eine Auseinandersetzung mit deiner Freundin erfolgreich zu überstehen solltest du dir daher mal folgende 8 Punkte zu Herzen nehmen:

Frauen sind emotionaler als Männer

Also erstmal will ich hoffen, dass mir die Mädels nicht wieder unter dem Artikel im Kommentarfenster durchdrehen. Ich find euch alle echt dufte aber ich muss hier eben manchmal Dinge überspitzt ausdrücken, so dass es der letzte Depp eben auch versteht. Also bitte brav bleiben! Zurück zum Thema…

Wenn du mit deiner Freundin streitest, dann ist es oft so, dass sie ihre Meinung auf Grund ihrer Emotionen fest gemacht hat und dadurch auf dich sauer ist. Frauen sind meist aus einem emotionalen Knoten heraus sauer und seltener wegen einem rationalen Grund. Kleines Beispiel: Deine Freundin rastet irgendwann mal fett aus, weil du ihr schon seit langem keine Blumen mitgebracht hast und du denkst dir dann, WTF das meint sie jetzt nicht ernst oder? Doch tut sie aber es ist jetzt wichtig zu wissen, warum sie eigentlich sauer ist. Es geht hier nämlich um das berühmte Fass, das zum überlaufen kommt. Sie wird sich öfters mal gedacht haben, warum du jetzt lieber Fussball schaust anstatt mit ihr zu kuscheln, sie wird sich aber auch aufregen weil du vorhin am Tisch nicht ihre Hand genommen hast, als ihr mit Freunden beim Essen wart ABER sie wird dich nicht darauf ansprechen, denn sie will ja die „coole Freundin“ sein. Stattdessen packt sie alles schön in ihr Unterbewusstes, wo sich alles mit dem vorher Verkniffenen zu einer explosiven Mischung vereinen kann. Trust me, TNT ist ein Scheiß dagegen. Wenn sie dann wegen den Blumen völlig ausrastet, dann steckt hier der Klassiker dahinter, die zu geringe Wertschätzung! Bei so einem Disput sind dir dann logische Argumente so hilfreich wie ein Löffel bei einer Messerstecherei.

Du musst die Frau also emotional ansprechen. Appelliere an deine guten Taten und sage ihr, dass es ein Missverständnis ist und du sie zum Beweis deiner Wertschätzung zum Essen einlädst. Du musst ihren kleinen hübschen Kopf mit positiven Emotionen füttern und ihn nicht mit logischen Argumenten bombardieren, diese interessieren sie nicht, da ihr Problem in der Summe nicht logisch sondern emotional ist. Das ist auch der Grund warum Frauen auf Männer stehen, die gut zuhören können. Frauen wollen von Männern nicht wirklich Lösungsvorschläge, sondern jemanden, der sie hier versteht und sich ihre Probleme anhört, so dass sie sich Luftmachen können. Sag einfach ab und zu: „Ich versteh dich da voll und ganz!“ Und ab und zu noch: „Ach was! Das geht jaaaa gar nicht!“ Dann wirst du für sie unglaublich toll erscheinen.

Hör deiner Freundin erst mal zu 

Wichtig ist, dass du erstmal eine kleine Problemanalyse machst, um das erkannte Beziehungsproblem dann auch richtig anzupacken. Es ist nicht zielführend, deine Frau dauernd zu unterbrechen, wenn sie sich Luft macht. Das wird sie zum einen noch aufgebrachter machen und zum anderen wirst du schnell den Überblick über das eigentliche Problem verlieren. Ist doch klar, wenn du nur mit deiner Rechtfertigung beschäftigt bist, wird sich der Streit weg von dem Kernproblem hinzu lächerlichen Zickereien entwickeln, wie willst du denn dann die Ursache bekämpfen?

Werde nicht laut

Es gibt zwei handfeste Gründe, warum du nie laut werden solltest, wenn du Streit mit der Freundin hast!

Erstens: Wenn wir mit Menschen eine Auseinandersetzung haben, dann liegt es in unserer Natur den Rollladen herunter zu lassen, sobald unser Gegenüber anfängt laut zu werden. Unser Gehirn denkt sich dann einfach: „Go f**k yourself!“ und lässt daher keine klaren Informationen mehr durch. Also könntest du anstatt laut zu werden deine Zeit besser verwenden und von mir aus ein paar Blumen für deine Mutti pflücken gehen.

Zweitens: Wenn deine Freundin schon tobt und du dann auch noch laut wirst, dann kommt es hier ganz schnell zu einer verbalen Materialschlacht, die zum Ergebnis nichts als Verletzung hat. Dieses gegenseitige Anbrüllen ist nichts anderes als ein emotionaler Schneeball, der immer größer wird, weil ihr euch beide nicht zu hört und daher immer lauter und verletzender werdet. Ihr werdet verletzen, mit Ziel, dass der andere euch zu hört. Also warum nicht einfach von Anfang an ruhig bleiben und zuhören. Wenn du nicht gleich wie ein Junkie, der einen Affen schiebt abgehst, dann wird deine Freundin auch nicht so aus der Haut fahren. Sie wird sogar ruhiger während des Gespräches, weil ihr zusammen auf eine Lösung hinarbeitet.

Werde nicht persönlich

Beim Zanken in der Beziehung oder im Büro ist es wichtig, immer sachlich zu bleiben. Sobald du jemanden persönlich angreifst, überschreitest du eine klare Grenze und bist selbst schuld, wenn dein Gegenüber kein Bock mehr auf dein sinnloses und verletzendes Gelaber hat. Also immer schön sachlich bleiben und emotionale Ausbrüche unterdrücken. Ich zeig dir das mal am Beispiel der Eifersucht. Du erwischst deine Freundin beim Flirten. Falsch ist: „Du dumme Schlampe, warum hast du sein Schwanz nicht gleich vor allen auf der Tanzfläche in den Mund genommen?“ Richtig ist:“Ich habe gesehen, dass du mit diesem Typen geflirtet hast, das ist mir gegenüber respektlos und du zwingst mich, mit Versagern in Konkurrenz zu gehen, was ich nicht nötig habe. Wenn du so etwas nötig hast, dann sollten sich unsere Wege trennen!“ Weitere gute Strategien, um Konflikte zu lösen, findest du in diesem wirklich lehrreichem Buch.

Vermeide eine Verallgemeinerung des Problems

Wenn du mehr als Vogelschiss im Hirn hast, dann verstehst du, dass das Wichtigste bei Streitigkeiten ist, dass dein Kontrahent von der Abwehrhaltung hin zu der Einsicht kommt oder dir zu mindestens zuhört. Das ist die Basis eines jeden guten Konfliktmanagements, ob du Beaf mit deiner Frau, deinem Kollegen oder Kumpel hast. Zudem gehört ein gutes Konfliktmanagement zum Set Up eines jeden Alphamannes. Wichtig ist also beim Streiten, dass wir immer diplomatisch vorgehen. Ein leider viel zu häufiger Fehler, den die meisten Menschen machen ist, einen menschlichen Fehler zu einer schlechten Charaktereigenschaft des anderen zu machen. Beispiel: Deine Freundin vergisst dich an zu rufen und was sagst du? Hier der Fehler: „Dich interessiert doch gar nicht unsere Beziehung, du vergisst sogar schon anzurufen, weil ich dir so hart am Arsch vorbei gehe!“ Entspann dich, wir machen alle Fehler, das heißt noch lange nicht, dass unser Fehlverhalten unsere wahren Absichten widerspiegelt!

Versetz dich in dein Mädel

Wenn dir an deiner Puppe irgendwas nicht passt, dann mach nicht den Fehler, den die meisten gemütlichen oder dummen Menschen machen. Sie versuchen das menschliche Verhalten eindimensional zu betrachten und ernennen ihren ersten Gehirnfurz zur absoluten Wahrheit. Sei schlauer als die meisten Affenköpfe und versuch das Verhalten von deiner Freundin nach zu empfinden. Warum hat sie das gemacht? Hat sie es böse gemeint oder war sie einfach nur leichtsinnig? Hat sie vielleicht bestimmte Gründe für ihr Verhalten wie z.B. ein stummer Hilfe -oder Rebellionsschrei?

Zeige Einsicht, Verständnis aber keine Schwäche

Einsicht, Verständnis sowie Kompromissbereitschaft sind die Basis jeder Konfliktbewältigung, jedoch brauchst du dich nicht verarschen lassen. Wenn du siehst, dass deine Freundin dich an der Nase herumführt, dann schieb ihr den Riegel vor. Sag ihr, bis hier her und nicht weiter. Das hängt damit zusammen, dass du im Streit mit Frauen keine Schwäche zeigen darfst (nein, du sollst ihr keine betonieren) also zeige keine Eifersucht oder Angst verlassen zu werden. Sonst wirst du für dein Mädel so attraktiv wie Fußpilz wirken.

Versöhnungssex

Versöhnungssex ist eine der besten Sexvarianten, die wir haben. Aber wie kommt man zum Versöhnungssex? Tja, das ist eine Kunst. Hierbei geht es darum die Energie, die ihr beide in euch geladen habt, in sexueller Weise zu entladen. Das geht am besten damit, dass du ihr zeigst, wo ihre Grenzen sind und sie dann zu dir herziehst. Zeig ihr genau was du jetzt von ihr willst und dass die Problemlösung auf körperliche Weise weitergeführt wird. Wichtig ist hier, dass du bei dem ersten ernst gemeinten „Nein“ deine Wichsgriffel von der Frau nimmst.

So, ich hoffe du bist jetzt ein wahrer Verbalgladiator geworden und lebst in Zukunft etwas ruhiger!

P.S.: Wer hier Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Tschüssikovsky

 

12 Gedanken zu “So streitet man schlau mit Frauen

  1. Ich als Frau und NLPler möchte Dir sagen: Du hast die Sache absolut auf den Punkt gebracht! Richtig Streiten ist für eine glückliche Beziehung unerlässlich! Mein Mann ist mein aller bester Freund und gleichzeitig der beste Liebhaber! Das Leben ist ein Prozess der geistigen Entwicklung. Deshalb lerne ich nach 9 Jahren Beziehung auch heute noch neue Seiten meines Partners kennen, und andersrum. Und das auch nur aufgrund des verbalen und emotionalen Austausches! Wer also denkt seinen Partner zu kennen, der irrt. Denn wir reifen durch unsere Erfahrung – vorausgesetzt, man ist offen für neuen Input bereit, seine veralteten Gedankenmuster abzulegen! DANKE an Dich für diesen wirklich authentischen Artikel!

    Gefällt mir

  2. Hallo Jungs, mir gefällt der Artikel und zeigt klar, dass es auf beiden Seiten rätselhafte Verhaltensweisen und Umgangsformen gibt – als Frau nervt mich zum Beispiel, dass Männer immer auf der Sache beharren, selbst wenn ich tausendmal sage “ ja, die Sache ist glimpflich verlaufen, aber mir stinkt die Art und Weise“. Und was ich echt ätzend finde, dass es “ Kleinigkeiten“ gibt. Jetzt mal ehrlich: Mann und Frau haben jeweils eine individuelle Erlebniswelt – was für den einen eine „Kleinigkeit“ ist für andere halt wichtiger. Aus Frauensicht gibt es auch echt viele „Kleinigkeiten“ die Männer umtreibt – sind halt einfach zwei Menschen ( ich finde auch bei anderen Menschen immer wieder aufregenderregende “ Kleinigkeiten“ unabhängig vom Geschlecht, eher abhängig von mir). Also bitte: zuhören, verstehen wollen und dann erstmal drauf eingehen ist ja wohl rein zwischenmenschlich eine Selbstverständlichkeit, oder ist das unter Männern nicht so? Streiten ist für alle gleich kacke und anstrengend- und coole, sinnvolle Streitvorbilder gibt es sehr wenig – ich hatte zumimdest niemanden in meiner Umgebung, con dem ich hätte lernen können ( weder Mann noch Frau). Viel Erfolg euch allen!

    Gefällt mir

  3. Um es mal aus meiner aktuellen Lage zu bestätigen: Meine „noch“ Freundin und ich werden uns womöglich trennen, so genau weiß ich das nicht, weil sie in einer Prüfungsphase steckt und bei ihr nicht durchblicke. Aber in der ganzen Zeit habe ich die Ruhe bewahrt. Wenn wir uns also wegen Missverständnissen fast in die Wolle bekommen haben, hab ich sie reden lassen und ihr dann meine Sicht erklärt und dabei immer ruhig geblieben.

    Warum? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man ruhig mal ein „Halt, bis hier hin und nicht weiter“ sagen kann, aber die Frau am Ende froh ist, wenn es einen Mann gibt der sie beruhigen kann und wieder auf den Boden holt.

    Zum Thema Schwäche: Es ist keine Schwäche wenn man merkt, dass man z.B. nicht vernünftig miteinander schreiben kann aber telefonieren und reden deutlich besser verlaufen. Ich habe dies leider erst sehr sehr spät erfahren von ihr. Eine Schwäche ist dies zum Beispiel dann nicht, wenn man sich dies eingesteht und die Art der Kommunikation als Mann ändern möchte, damit man besser miteinander auskommt.

    Gefällt mir

  4. Hm, ist ja ganz toll…
    Vielleicht sollten sich Frauen auch mal im Klaren darüber sein, dass der Streit meistens dann ausgelöst wird, wenn ihre Traumwelt mit der Realität kollidiert und man als Mann irgendwann mal die Schnauze voll hat sich wegen Nichtigkeiten und eingebildeten Problemchen zu überwerfen.

    Schlau mit Frauen streiten funktioniert nach dieser Aufstellung nicht, das ist keine Konfliktlösung, sondern ein „Ja, du hast Recht, ich bäuge mich deiner Meinung, egal wie beklopp sie ist“.

    Da kann man als Mann nur mit dem Kopf schütteln, ist besser, wenn sich das so wenig wie möglich durchlesen!

    Zeigt aber mal wieder, dass ich mit Punkt 1 (Traumwelt) gar nicht so verkehrt liege…

    Gruß
    Stephan

    Gefällt mir

    • Hi Stephan,

      eine Konfliktlösung kann ich hier nicht geben, da ich den Konflikt und das streitende Paar nicht kenne. Es geht hier viel mehr um die Rahmenbedingungen der Konfliktlösung, den hier scheitern schon die meisten Paare und kommen daher erst gar nicht zu Konfliktlösung. Nimm es eher als Benimmregeln für das Streiten… Und dass sich hier der Mann beugen soll, ist absolut nicht meine Message, es geht eher darum, sich nicht wie ein Testosteron-Affe zu benehmen, denn das ist der Hauptfehler von Männern, wenn sie sich mit ihrer Freundin zanken.

      Gruss
      DAC

      Gefällt mir

    • „…Mann irgendwann mal die Schnauze voll hat sich wegen Nichtigkeiten und eingebildeten Problemchen zu überwerfen.“

      –> Mann irgendwann begriffen haben sollte, dass man(n) sich mit Frauen NICHT über Nichtigkeiten und eigebildeten Problechmen „streitet“. Wenn sich Mann aber die kleinen Wehwechen und Problemchen der Frau, zu seinen eigenen machen will – der lässt sich einfach weiterhin in solche „Streits“ REINZIEHEN.
      Schon Mal einen Gedanken daran verschwendet, dass Frau bei Nichtigkeiten einen starken Mann fühlen möchte der sich eben nicht in ihre emotionale Welt reinziehen lässt??
      „Was juckt es eine Eiche, wenn sich ein Eber an ihr reibt“ ?!

      „Schlau mit Frauen streiten funktioniert nach dieser Aufstellung nicht, das ist keine Konfliktlösung, sondern ein “Ja, du hast Recht, ich bäuge mich deiner Meinung, egal wie beklopp sie ist”.“
      –> Das stand nochmal wo genau in diesem Beitrag??
      Hier ist meiner Meinung nach die Rede von Empathie. Nicht von desinteressierten Abnicken und folgenreicher Ja-Ja Taktik.
      …Zeige Einsicht, Verständnis aber keine Schwäche….
      Ihren Standpunkt verstehen ohne dabei aber deine eigenen Werte und Sichtweisen aufzugeben-insofern man(n) diese für sich festgemacht hat.

      „Da kann man als Mann nur mit dem Kopf schütteln, ist besser, wenn sich das so wenig wie möglich durchlesen!“
      –> Du kannst als Mann weiterhin die alte Routine fahren und die Frau mit männlicher logischer Denkweise zu überzeugen. try it – try it harder – or change your midset.

      Viel Erfolg

      Gefällt mir

  5. Ich wünsche viele Männer lesen das & wenden es auch an, ich kann nicht verstehen wieso sich Frauen über den Blog beschweren. Ich bin froh das es einen gibt, der den ganzen Ahnungslosen mal die Augen öffnet. Ich als Frau fnde dein Blog genial & genau auf den Punkt gebracht!
    Danke

    Gefällt mir

Noch Fragen? Lust diesen Artikel zu bereichern?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s