Frauen heiß machen mit dem richtigen Vorspiel


vorspiel

Wie das richtige Vorspiel deinen Sex verbessern wird

Manch einer von euch wird sich als den begnadetsten Rammler aller Zeiten halten, daher wird er die Überschrift so aufregend wie ein Intimherpes finden. Dieses Denken resultiert aber aus einer grenzenlosen Unwissenheit heraus, denn es ist nun mal bewiesen, dass Frauen auf ein ordentliches Vorspiel total abfahren und sich dadurch ihre Lust im Bett um einiges steigert. Man kann somit sagen, dass ein gekonntes Vorspiel  ein wahrer Katalysator für den weiblichen Orgasmus ist.

Ich möchte dir in diesem Artikel eine Anleitung zu einem Vorspiel geben, das das Lustempfinden deiner Partnerin um einiges steigern wird, denn ich weiss genau, dass sich viele da draußen fragen: „Wie mache ich meine Freundin heiss?“ Was ich dir aber noch vorher sagen möchte: du musst nicht jedes mal bevor du deine holde Maid durchorgelst einen Pettingmarathon hinlegen, manchmal wollen Frauen auch einfach nur schnellen Sex, nicht mehr und nicht weniger. Wann das so ist, kann ich dir aber nicht sagen, da ich ja nicht neben euch sitze, wenn es dann soweit ist. Das musst du dann schon selbst herausbekommen. Typische Anzeichen sind, wenn dich die Frau wild küsst, dabei schon leicht stöhnt und sich in deinem Schritt wie ein durchgeknallter Pitbull verfangen hat.

Wie mache ich meine Freundin heiß?

Einer der größten Fehler, den Männer im Bett machen, fängt schon vor dem eigentlichen Akt an. Und zwar versagen sie beim Vorspiel so sehr, dass sie ihre Bettgespielin erst gar nicht auf Betriebstemperatur bekommen. Resultat ist eine Frau, die zwar kurz Lust auf Sex hat, jedoch dabei keine große Leidenschaft erlangen wird. Selbst bei Dates mit Frauen von Casual Dating Seiten wie c-date, bei denen es nur um Sex geht, ist ein antörnendes Vorspiel wichtig.

Leider hat die Pornoindustrie schon viele Jungs ab dem ersten Samenerguss begleitet und negativ geprägt, ich will diese Männergruppe mal die Pornogeneration nennen. Sie denken, dass einzig wichtige ist ein Dödel, der das Volumen einer überreifen Wassermelone hat. Das ist absoluter Non Sense, genau wie der Anfang eines Pornos kein Vorspiel ist. Oder glaubst du im Ernst, dass wenn du der Frau erst mal eine Schelle auf die Brüste gibst und ihr dann in den Mund spukst, dass sie dann zu dir sagt: „Franz, du hast mich gerade so geil wie kein anderer zuvor gemacht!“? Nein, nein und noch mal nein, so geht das nicht Kinders, ihr vergesst jetzt mal ganz schnell den Schmuddelmist und lernt wie das richtig geht. Wenn ihr noch mehr über das richtige Vorspiel lernen wollt, dann empfehle ich euch dieses Buch.

Bevor das hier aber los geht, will ich dir noch mal sagen, wie wichtig das Vorspiel für Frauen eigentlich ist (außer wenn ihr einen Quickie schiebt), denn die Erregungskurve bei Frauen ist nicht mit der von Männern gleich zu stellen. Lasst uns ehrlich sein, wir sehen eine nackte Frau bei uns im Bett liegen und auf einmal bilden wir uns ein, wir sind gerade so horney wie noch nie zu vor. Um Frauen geil zu machen, so dass sie im Bett wie eine Faschingsparade auf LSD abgehen, bedarf es etwas Zeit, Wissen und Technik.

Anleitung zum Vorspiel

Zunächst ist wichtig, dass die Frau nicht gleich von 10 Metern Entfernung erkennt, dass du heiß auf sie bist, sie muss das Gefühl haben, dass sie nicht immer Sex bekommen kann, wann sie möchte. Allein diese Erkenntnis wird den Sex mit dir um einiges interessanter machen. Wenn es dann zum Petting bzw. Vorspiel kommt, ist es wichtig dass du dir eins merkst: Die Frau hat keine Vagina, SIE ist die Vagina. Du musst sie als eine große erogene Zone sehen und sie nicht auf ihre Lady Parts reduzieren! Wenn du das beachtest, bist du schon besser als 80% aller Männer. Die meisten Typen ziehen ihre Freundin aus, ohne ihre neue und schöne Unterwäsche zu beachten. Die meisten sind noch plumper und ziehen die Hose und Slip in einem Zug aus. Danach wird erstmal an die trockene Öffnung mit viel Spucke wie an einem Rubbellos rumgeschrubbt, um dann endlich eindringen zu können! WTF!!! Merk dir bitte, die Frau in deinem Bett möchte nicht wie ein Mofa mit Startschwierigkeiten behandelt werden, sondern wie etwas Besonderes, bei dem es sich lohnt jeder kleinen Zone Aufmerksamkeit zu schenken. Es ist falsch, die Frau durch direkte Berührungen an ihrer Scheide heiß machen zu wollen. Du musst dich vorher an ihrem gesamten Körper wie auf einem Abenteuerspielplatz austoben, wenn du sie dann dort unten berührst, wird  sie nasser als ein Briefmarkenkissen sein (kennt die überhaupt noch jemand?)

Erogene Zonen der Frau

Die erogenen Zonen einer Frau solltest du beißen, lecken, streicheln, leicht zwicken, mit den Lippen streifen usw. eben stimulieren und das auf verschiedene Arten. Was auch wichtig ist, dass du der Frau ab und zu den Eindruck gibst, dass du jetzt gleich in ihrem Schritt versinkst, wirst aber dann kurz vor knapp doch noch die Kurve kratzen. Z.B. Leckst du ihr über die Innenschenkel bis zu den großen Schamlippen und anstatt dann richtig los zu leben, hörst du plötzlich auf und widmest dich dann einer anderen erogenen Zone. Sie wird dann bald durchdrehen und hoffen, dass du sie endlich einfach nur nimmst. Grund hierfür ist, dass sich alle Erregung in ihrem Schritt bündeln wird, du sie aber durch dortige Stimulation nicht erlöst. So, und was sind nun die erogenen Zonen einer Frau?

Die erogenen Zonen der Frau

  • Lippen
  • Ohren
  • Hals
  • Nacken
  • Bauchnabel
  • Zehen
  • Kniekehle
  • Brustwarzen
  • Leisten!!!
  • Innenschenkel
  • Damm
  • große Schamlippen

Um das Vorspiel richtig zu machen, musst du dich wirklich intensiv mit den erogenen Zonen beschäftigen und sie richtig genießen, genieße deine Freundin, sie ist so viel mehr als die Summe ihrer Körperöffnungen. Wenn du deine Frau auf den Hochpunkt der Erregung bringen willst, dann solltest du sie nicht nur körperlich sondern auch psychisch stimulieren. Das bekommst du dann hin, wenn du eine Light Version des Dirty Talks hinzufügst. Also sag ihr nicht gleich, dass sie dein dreckiges Stück ist. Sag ihr viel mehr, was sie für schöne Brüste hat und wie dich der Geschmack ihrer Haut antörnt. Auch durch Dominanz kannst du deine Frau weiter erregen. Zieh z.B. ihren Kopf an den Haaren nach hinten, um ihr sanft in den Kehlkopf zu beißen. Bei diesem Move weckst du ihren tiefsten Sexualtrieb, den Mutternatur aus Selbstschutz tief unter ihrer Moralvorstellung vergraben hat.

Während dem Vorspiel solltest du ihr mindestens 5 Minuten widmen ohne direkt an ihrer Vagina rum zu spielen. Danach kannst du dich in Richtung Fingern und Lecken begeben.

Viel Spaß beim Fummeln wünscht,

Hans im Glück

P.S.: Pitsch Patsch Pfützenmatsch!

8 Gedanken zu “Frauen heiß machen mit dem richtigen Vorspiel

  1. Die meisten Männer sind dumm und haben ihr Teil nicht unter Kontrolle. Das Blut was unten sich staut fehlt im Kopf. Einen schönen Abend mit Vorspiel dauert mindestens 2 Stunden und fängt schon lange vor der körperlichen Phase an. Wenn man vorher zusammen ein Bad oder Dusche nimmt ein stilvolles Essen zu zweit die wohlfuhlphase sollte so intensiv sein dann braucht man keine Angst zu haben dass da keiner Feucht ist. Mann sollte sein Gehirn benutzen und nicht mit dem 15cm Wurststück. Sollten niemals diese nivieulosen Pornos als stimmungsmache anwerfen. Sowas braucht nur ein 80jähriger Gockel ohne Viagra. Also Herren strengt euer Zuwenig denkende Hirn etwas mehr an.

  2. Ein Wahnsinn! Es gibt wirklich einer der Frauen noch versteht. Ich bin begeistert solch einen super Artikel gefunden zu haben! Meinem Mann hab das schon mehr als einmal erklärt und er macht immer wieder den gleichen Fehler- direkt auf die Vagina los!!! Das törnt einfach nur ab und die Lust auf Sex schwindet immer mehr.
    Den Artikel Drucke ich sofort aus und reib ihm den unter die Nase, vieleicht hilft das etwas.

    Vielen lieben herzlichen Dank.
    J.C

  3. Ich glaube 15 Minuten sind im Leben nicht notwendig wenn man es SO macht 😀
    DER NACKEN! Du hast den verdammten Nacken vergessen *Gänsehaut*

Noch Fragen? Lust diesen Artikel zu bereichern?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s